html templates

Dr. Guido Böhm - Dramaturg und Regisseur

 

Als Dramaturg, Regisseur, Autor oder Produzent konzipiere und realisiere ich seit vielen Jahren verschiedenste Veranstaltungen. 

Schwerpunkt dieser Tätigkeit und meine besondere Leidenschaft ist das inszenatorische Spannungsverhältnis von (klassischer) Musik am historischen Spielort.

Sei es ein Geburtstagskonzert für Friedrich II. auf Schloss Friedrichsfelde,
ein Theodor-Fontane-Song-Contest in Ribbeck oder ein A Capella Format mit
VIVA VOCE „von Bruckner bis U2“ im Bamberger Dom –
die besondere Beziehung zwischen Ort, Historie und Musik steht für mich bei all meinen Projekten im Vordergrund.

BILDUNGSWEG

2014 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Leipzig mit "magna cum laude"

ab 2009 Doktorand der Universität Leipzig bei Prof. Dr. Heeg

2001 Sprachstipendium an der Universidad Complutense de Madrid

1999-2000 DAAD Stipendium an der University of Glasgow

1998-2003 Studium der Theaterwissenschaft, Film- und Fernsehwissenschaften und
der Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum, M. A. (Note: 1,8)

 

  

 

  

  


VITA

2019 Konzeption der Konzertreihe "Fontane und die Musik"
(Havelländische Musikfestspiele)

seit 2018 Dramaturgie und Öffentlichkeitsarbeit
Havelländische Musikfestspiele

seit 2014 Produktionsdramaturgie Berliner Residenz Konzerte 

2017 "Konzert für den Grünen Fürsten" auf
Schloss Babelsberg
Produktion und Dramaturgie mit dem Havelland Ensemble

2016 "Ein Stück des Weges"
Regie und künstlerische Leitung des Kirchenprogramms für die
A Capella Band VIVA VOCE

2016 "Mozart´s Operngala" & "Jubiläumskonzerte - 10 Jahre Berliner Residenz Konzerte"
Produktionsdramaturgie Berliner Residenz Konzerte

2016 "Klassisches Potsdam - Mozart, Beethoven, Boccherini"
Produktion & Dramaturgie mit dem Havellland Ensemble

2015 Publikation "Vorwärts zu Goethe - Faust-Aufführungen
im DDR-Theater" im Verlag Theater der Zeit

2015 "Maskerade, venezianische Verfuehrung" und "Mozart's Meisterwerke"
Dramaturgie für die Berliner Residenz Konzerte

2015 300. Geburtstag Elisabeth Christine, Königin von Preussen
Konzertreihe mit dem Havellland Ensemble in Kooperation mit der Stiftung Preussische Schlösser und Gärten

2014 Gründung des Havellland Ensembles

2014 Konzeption und Produktionsleitung des Programms "Italien zu Gast in Preussen" für die Berliner Residenz Konzerte

2012 - 2014 Produktionsleitung für die Berliner Residenz Konzerte

2009 -2014 Spielstättenleitung & Kinokoordination für die Internationalen Filmfestspiele Berlin

2006 - 2008 Regieassistent und Abendspielleiter am Nationaltheater Weimar - Uraufführung und Regie der Farce "Die Rache der Organmafia"

2005 Regieassistenzen bei Zhang Yimou (Turandot, Paris) und Christine Mielitz (Walküre, Theater Dortmund)

2003 Regieassistenz am Theater Osnabrück (West Side Story)
Regiehospitanz an den Wuppertaler Bühnen (Barbiere di Siviglia)

2001 Redaktionshospitanz beim ZDF, (Mainz)
Regiehospitanz am Aalto-Theater Essen (Faust, Gounod) 

PRESSESTIMMEN

Zitat
"Mit Fontane kann man punkten. Das konnte am Sonntagnachmittag Guido Böhm erfahren. Der Dramaturg der Havelländischen Musikfestspiele hatte eine Veranstaltung „Musik bei Fontane“ konzipiert und damit offensichtlich den Nerv der Besucher getroffen."

Märkische Allgemeine Zeitung, 18.03.2019

Zitat:
"Eine Forschungslücke wird praktisch gefüllt.  [...]Guido Böhm weiß jede Menge Details über den Literaturjubilar des Jahres 2019 zu berichten."

Tagesspiegel, 12.03.2019

Zitat:
"„Der Auftakt ist ein ganz klassisches Klavierkonzert“, kündigt Guido Böhm von den Havelländischen Musikfestspielen an. Der promovierte Theaterwissenschaftler ist seit vergangenem Jahr als Pressesprecher und Dramaturg bei den Festspielen."

Märkische Allgemeine Zeitung, 22.01.2019

Zitat:
"Guido Böhm ist in diesem Jahr an maßgeblicher Stelle ins Führungsteam gerückt. [...] Guido Böhm und die Kollegen der Festspiele haben Passagen in Fontanes Büchern untersucht, in denen es um Musik geht. "

Märkische Allgemeine Zeitung, 04.10.2018

Zitat:
"Das aktuelle Programm spannt einen Bogen von geistlicher Musik mit Werken von Anton Bruckner und Johan Pachelbel über gecoverte Songs diverser Genres wie „Nothing else matters“ von Metallica, „Hallelujah“ von Leonard Cohen.
Dass dies gut gelungen ist, verdankt Viva Voce [...] Regisseur Dr. Guido Böhm, der die Sänger [...] wirkungsvoll in Szene gesetzt hat."

Mittelbayerische Zeitung 14.01.2019

Zitat:
" Crossover-Programm in Topqualität: Viva Voce sorgten in der vollbesetzten Pappenheimer Stadtkirche für ein besonderes Konzert- und Klangerlebnis mit einer Mischung aus Klassik, Pop, Gospel und Rock [...] Regisseur Guido Böhm hat daran großen Anteil ."

Nordbayern 09.10.2017

Zitat:
"Mit ihrem Programm „Ein Stück des Weges“ schlagen die Sänger die Brücke zwischen ihren gemeinsamen klassisch-sakralen Wurzeln im Windsbacher Knabenchor, ihrem Talent fürs Komponieren und ihrer Begeisterung für Popmusik."

Saarbrücker Zeitung 05.06.2018